Reisetermine

01.04.2017 - 09.04.2017
19.08.2017 - 27.08.2017

Anmeldeschluß: jeweils 6 Wochen vor Tourbeginn
Max: 15 Motorräder oder 20 Personen

Preise

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer: 899,00 Euro inkl. MwSt.
Reisepreis pro Person im Einzelzimmer: 1.039,00 Euro inkl. MwSt.
ROADBOOKTOUR im Doppelzimmer: 669,00 Euro inkl. MwSt.

Unsere Leistungen

  • 4x ÜN im Aparthotel Bad Wildbad
  • 4x Frühstücksbuffet
  • 4x Abendessen in der nahe gelegenen Gaststätte
  • 4x ÜN im Basis Hotel Roter Bühl
  • 4x Reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 4x Abendessen im Rahmen der HP
  • Jeweils 1x Wilkommensumtrunk im Hotel
  • sichere Abstellmöglichkeit für die Motorräder
  • 7 Ausgearbeitete Tagestouren laut Programm
Programm-, Hotel- und Routenänderungen sind vorbehalten!

Nicht enthalten:
sind alle nicht aufgeführten Kosten und Privatausgaben wie das Motorrad, Benzin, Zwischenmahlzeiten, Getränke, Reiserücktrittskosten und Unfallversicherung.

Infos & Tourprofil

TAGESTOUREN 180 – 350 km.
In kleinen Gruppen bis MAXIMAL 8 Motorrädern begleite ich Sie durch herrliche Landschaften.
Ab 10 Motorrädern 2. Tourguide.
Sie werden Routen kennenlernen, die in keinem Reiseführer stehen.
Sie werden Kurven genießen.
Sie werden durch Wälder fahren.
Sie werden Berge und Seen erleben.
Sie werden Pässe fahren.
Natürlich werden Sie auch gut essen und trinken!
Gemütliches Touren, besonders Sozia geeignet.
Mit jedem Motorrad befahrbar.
Ideal für Anfänger und Wiedereinsteiger.

9 Tage: Schwarzwald & Elsass komplett

Kuckucksuhr und Kirschtorte – Storch und Flammkuchen Schwarzwälder Tradition

Sie haben 9 Tage Zeit und können sich nicht entscheiden, ob in den Vogesen biken oder doch lieber im Schwarzwald, kein Problem, da spricht alles für diese kleine Motorradtour. Beide sind ein Eldorado für Motorradfahrer und trotzdem sind beide so anders. Ob Störche, Gugelhupf und Edelzwicker oder Bollenhut, Kuckucksuhr und Schwarzwälder Kirsch, beide haben ihre Markenzeichen. Was hier die Schwarzwaldhochstraße ist, heißt dort Route des Cretes und was liegt da näher, als beide zu verbinden..

Programm:

  • 1. Tag Anreise und Begrüßungstrunk: Ab 15 Uhr Quartiereinnahme im Aparthotel Schwarzwald Panorama in Bad Wildbad mit einem Landegetränk. Unterstellen der Motorräder und Gemeinsames Kennenlernen. Gemeinsames Abendessen in einer nahen gelegenen Gaststätte. Besprechung der Tourenwünsche, geselliger Abend.
  • 2. Tag (225 km): Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet starten wir gegen 9 Uhr zu unserer Nordschwarzwald Tour. ,,Schwarzwald-Faszination in Reinform” – eine Tour für mittlere Fahransprüche – nicht zu lang und voll faszinierender Schwarzwald-Impressionen. Auf dieser Tour wollen wir den Nordosten der Region intensiv erfahren. Denn da gibt es nicht nur viel Natur, sondern auch herrliche Fachwerkorte zu besuchen, in denen die Zeit oftmals stehengeblieben scheint. Das ist Geschichtsunterricht von seiner abwechslungs- und kurvenreichsten Art.
  • 3. Tag (330 km): Über Saverne fahren wir in die Nordvogesen und besuchen la Petite-Pierre. Die Höhlenwohnungen von Grauftal sind ein weiterer Haltepunkt auf dem Weg nach Arzviller am Rhein-Marne Kanal mit seinem Schiffshebewerk. Nach einem Abstecher zum weithin sichtbaren Felsen Rocher de Dabo ist der Col du Donon ein weiteres Ziel, bevor es über Struthof und am Neuntelstein vorbei unserem Hotel entgegengeht.
  • 4. Tag (260 km): Am Nagoldstausee vorbeikommend erreichen wir das Wasserschloss in Glatt bevor wir nach Freudenstadt und Bad Rippoldsau kommen. Durch das Rench- und Lierbachtal kommen wir nach Allerheiligen mit der Klosterruine und dem Wasserfall fahren wir auf die Schwarzwaldhochstraße, der ersten Panoramastraße, die immer wieder herrliche Aussichten auf die Vogesen und die Rheinebene bietet. Der sagenumwobene Mummelsee ist ebenso wie die Schwarzenbachtalsperre einen Fotostopp wert. Auf dem Weg zur Teufelsmühle können wir auch mal die Füße vertreten auf dem kurzen Fußweg zum Teufelsloch, einer interessanten Felsformation um anschließend wieder unser Quartier anzusteuern.
  • 5. Tag (210 km): HEUTE IST HOTELWECHSEL. Wir fahren in den südlichen Schwarzwald, Kuckucksuhren, Bollenhüte und Tannenwälder, Titisee, Schluchsee und Feldberg sind vielleicht die bekanntesten Markenzeichen des Schwarzwaldes, und sind tatsächlich starke Touristenmagnete. Für den Kenner hat der Schwarzwald aber viel mehr zu bieten, besonders, wenn er Motorradfahrer ist. Abseits der allseits bekannten Routen gibt es schier endlose verschlungene Sträßchen, die geradezu darauf warten entdeckt zu werden. Über Weinsträßchen und kurvige Waldstrecken kommt man auf lichte Höhen mit wunderbaren Aussichten und Fernblicken. So werden wir natürlich immer wieder mal einen Stopp einlegen um die Augen weiden zu lassen oder auch das Fotografenherz höher schlagen zu lassen.
  • 6. Tag (285 km): Sie glauben es nicht, 8 Tausender im Schwarzwald, es gibt noch viel mehr. Aber heute nehmen wir die schönsten 8 Tausender, oder besser gesagt, die mit den schönsten Kurven unter die Räder! Zum Einprägen, auswendig lernen oder einfach auf der Zunge zergehen lassen, hier sind sie: Belchen 1414m – der Schönste; Kandel 1242m – traumhafter Blick; Feldberg 1493m – der Höchste; Herzogenhorn 1265m; Schauinsland 1284m – 12km 172 Kurven; Silberberg 1358m; Stübenwasen 1386m; Toter Mann 1321 m – der Abgelegenste Zur Tourbeschreibung: Kurven, Kurven, Aussicht, Kurven, genießen, wow!
  • 7. Tag (300 km): Nach dem reichhaltigen Frühstück starten wir zur Elsass Tour. Über Schweighausen und Ettenheim geht es zur Rheinfähre bei Kappel. Es folgt die Überquerung des Rheins und wir fahren wir auf der Route de la Choucroute Sauerkrautstrasse im Elsass zum größten Wallfahrtsort im Elsass: auf den Mont Sainte Odile. Von hier oben hat man eine herrliche Aussicht und erblickt bei guter Sicht das Straßburger Münster. Weiter geht es vorbei am Champ du Feu auf kurvenreicher Strecke auf der auch 180 Kehren nicht fehlen dürfen nach Ville in die Patisserie Pfister wo der Gugelhupf (Kougelhopf ), Tarte au Pommes (Elsässer Apfelkuchen) und Tarte Myrtille (Elsässischer Heidelbeerkuchen, oft auch kleine Törtchen) der absolute Renner sind. Nach dieser Kaffeepause fahren wir auf kurvenreicher Strecke auf den Col de Fouchy nach Sainte Marie aux Mines und nach Ribeauville wo wir einen Stadtbummel unternehmen. Weiterfahrt – hoch zur Hoch -Königsbourg, Selstat, vorbei am Kaiserstuhl und über Bleibach zu unserem Hotel. Abends erwartet uns dann je nach Witterung ein deftiger Grillabend bzw. Grillteller. Gestärkt und frohgelaunt beenden wir, diesen Tag mit einem geselligen Abend im Biergarten oder auf der Gartenterrasse.
  • 8. Tag (210 km): In Schonach besuchen wir die größte Kuckucksuhr der Welt, fahren über Triberg mit Deutschland höchstem Wasserfall zur Donauquelle. Nach einem kleinen Imbiss geht’s zur Hexenlochmühle und zur Badischen Rothaus Staatsbrauerei (Tannenzäpfle Bier). Vorbei am Schluchsee und Titisee, an alten Bauernhöfen mit herrlichen Ausblicken bis ins benachbarte Elsass erreichen wir unser Hotel. Abends in unserer Unterkunft erwartet und dann ein 3 Gänge Menü mit regionalen Schwarzwälder Spezialitäten im Rahmen unserer Halbpension. Beim geselligen Abend und lockeren Benzingesprächen lassen wir den Tag nochmals Revue passieren.
  • 9. Tag Abreise: Nach rund 1800 km neuer Erfahrungen heißt es Abschied nehmen und jeder tritt seine individuelle Heimreise an.
    Programm-, Routen- oder Hoteländerung behalten wir uns vor.
  • Warnung: Diese Touren bergen eine hohe Suchtgefahr. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Tourenbeschreibung oder sprechen Sie mit Schwarzwald Biker Tours. Wir empfehlen Ihnen eine unserer Entziehungstouren.
 

Programm-, Routen- oder Hoteländerung behalten wir uns vor.

Jetzt gleich hier buchen

Schwarzwald & Elsass komplett 2017

669,00 1.039,00 

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: 1702 - 1714